Gürtelrose als Bedrohung für immunsupprimierte Patient*innen

Shownotes

Gürtelrose tritt grundsätzlich am häufigsten bei Menschen über 50 auf. Patientinnen mit einem geschwächten Immunsystem haben aber altersunabhängig ein erhöhtes Risiko, an Gürtelrose zu erkranken. Was bedeutet das für diese Menschen? Haben sie „nur“ ein höheres Risiko, eine Gürtelro-se zu entwickeln, oder könnte es auch zu einem schwereren Verlauf kommen? Können diese Pati-entinnen in gleicher Weise behandelt werden. Diese Fragen bespricht Martina Rupp in der vierte Episode von BETRIFFT GÜRTELROSE mit a.o. Univ.-Prof. Dr. Stefan Winkler, Medizinische Universität Wien.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen, schreiben Sie an at.info@gsk.com. Mehr Informationen und alle Podcast-Folgen unter www.guertelrose-info.at.

Produktion: Georg Gfrerer/www.audio-funnel.com

Konzept und Grafik: accelent communications/www.accelent.at

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.